Aktionen und Demonstration unter dem Motto „Reclaim the Streets“ vom 7. bis 10. März 2020

Das Frauen*streikbündnis plant Aktivitäten zum Weltfrauentag

Aus Anlass des Weltfrauentages am 8. März plant das Münsteraner Frauen*streikbündnis am 7. und 8. März 2020 unterschiedliche Aktionen. So wird es am 7. März um 17 Uhr eine Demonstration geben, die unter dem Motto „Reclaim the Streets“ stattfinden wird, am 8. März findet ein Streik-Café statt und am 10. März gibt es ein offenes Treffen.

Die Demonstration wird den Hansaring entlangziehen und möchte bei verschiedenen Stationen auf Orte hinweisen, an denen Gewalt gegen Frauen stattfindet. Teil der Demonstration wird auch eine Performance des Flashmobs von „LasTesis“ sein. Diese Performance stammt aus der chilenischen Frauenbewegung und wurde bereits an zahlreichen Orten weltweit als Zeichen des Protestes gegen Gewalt an Frauen aufgeführt.

„Wir gehen bewusst zu Orten, an denen Frauen* von Gewalt und Übergriffen bedroht und betroffen sind. Belästigungen, Hinterherpfeifen, Kommentare zum Aussehen, sexistische Sprüche usw. gehören leider immer noch zum Alltag von Frauen*, Queers, Transpersonen. Wir kämpfen für eine Gesellschaft, in der wir weder diskriminiert noch unterdrückt noch ausgebeutet werden,“ heißt es im Aufruf des Bündnisses.

Am 8. März sind alle Frauen* zu einem StreikCafé im Institut für Theologie und Politik in der Friedrich-Ebert-Str. 7 eingeladen. Hier gibt es Gelegenheit sich kennenzulernen, feministische Lesetipps auszutauschen und über weitere Aktivitäten ins Gespräch zu kommen.

Am 10. März um 18 Uhr lädt das Frauen*streikbündnis ins Odak Kulturzentrum (Wolbecker Str. 1) zu einem offenen Treffen alle Frauen* ein, die an einer Mitarbeit im Bündnis und an weiteren Planungen feministischer Aktivitäten interessiert sind.